Ich denke, es wird sich wohl fast jeder die Frage stellen, wie der erste Blog sein soll: Und wie persönlich möchte ich werden? Wie viel steifes Business Gelaber ist gerade noch erträglich? Und wie viele verschiedene Themen sind zulässig ohne dabei beliebig zu werden? Usw. usw. aber… genug sinniert… denn am Ende gilt eh nur das was hier steht! Darum lasse ich es auf mich zukommen… und darum, los geht’s! 🙂

 

Die Lightwave 3D Group hat ein neues Tutorial auf Youtube gestellt, das sich mit Motion Graphics beschäftigt und als Übungsbeispiel hat man sich für ein wabberndes Netzwerk entschieden. Die Idee ist einfach aber die Zugänge sind es wert gemerkt zu werden.

Fragen die diese Lightwave3D Tutorial beantwortet

  • Wie werden Knotenpunkte mit Instances in Layout verteilt?
  • Wie werden unterschiedliche Farben für die Knotenpunkte über ein Gradients im Node Editor eingestellt?
  • Wie wird die Animation des Netzwerks mit  einer Displacement Map und mit Hilfe eines NullObjects als Reference Object gesteuert?
  • Wie kann die Tiefenunschärfe (DOF – Depth of Field) durch ein weiteres NullObject und über den Proximity Motion Modifier eingestellt werden, damit die Region leichter definiert werden kann, wo das Bild scharf erscheinen soll?
  • Wie können Edges durch die Eingabe von negativen Werten bei Particle/Line Thickness gesteuert werden?
    • Ein schneller Tipp: Die Linien behalten ihre Stärke, wenn mit positive Werte gearbeitet wird, egal wie weit diese von der Kamera entfernt sind. Wenn aber negativen Werten verwendet werden, werden die  Linien die näher an der Kamera sind dicker dargestellt, als die, die weiter entfernt sind.

Ich finde diese Tutorials auf Youtube goldeswert und es fasziniert mich immer wieder aufs Neue welche Zugänge anderer User wählen.

Links:

LightWave 3D – Web Network
Lightwave3D Homepage
YouTube Kanal der Lightwave3D Group

Viel Spaß beim nachmachen und probieren!

Mike


Schreibe einen Kommentar